Screen Shot 2018-04-30 at 12.35.32.png

VEGAN GOAT CHEESE QUICHE

by Silvia + Limone

Baking times 20+15+15 min
Work time 15-20 min

For this recipe, you need a rectangular tart tray of 30 cm length or equal in proportions round tin. A blender, baking tray and 2 mixing bowls.

INGREDIENTS

Crust:

250 gr unbleached white flour for pastry
50 gr buckwheat flour
2 tsp unrefined salt
1/2 tsp coconut sugar
1 Tbsp psyllium husk powder (not mandatory but helps to obtain a flaky consistency)
1 Tbsp black sesame seeds
3 Tbsp flax seeds powder (meal)
3 Tbsp vegan butter* or coconut oil softened but not liquid
100 ml ice cold water

More vegan butter or oil to grease the quiche tin.

Filling:

2 New Roots Free-The-Goat Ch**ze nature or thyme and lavender
1 New Roots Free-The-Cow Herbes the Provence
180 gr sweet potatoes ( in this case I used purple potatoes)
4-6 Tbsp extra virgin olive oil divided
1/2 to 1 tsp of salt

1 large courgette sliced in ribbons with a peeler
100 gr asparagus, the soft part only.
a fresh salad of choice
pinch of salt

METHOD

Preheat the oven to 200°C. Grease well the oven tin.

Wash the vegetables. Peel and cut the sweet potatoes into very small chunks. Rub with the with salt and 2-3 Tbsp olive  oil and bake for 20 min.

While the potatoes cook.
Add all the crust dry ingredient to a mixing bowl, give it a stir and add the vegan butter/coconut oil. Work with a fork until the vegan butter is incorporated  flour has a coarse consistency.
Then add little by little the ice-cold water. Keep working with the fork or with the tips of your finger, RUBBING not kneading. Add enough water until you have soft crumbles that will be then pressed into a crust.

Oil well the tart tray and start pressing your crumbles together into a 5 mm thick crust.
Cook on the lower rack at 180° C, for 10- 15minor until the edges are golden brown.

While your crust cooks.
Blend the sweet potatoes, add the New Root cheeses in crumbles and mix thoroughly. Season more salt if needed and spread it flat into the crust. With a peeler make the courgette in ribbons and distribute over the crust ( it may feel a lot of courgettes but they will significantly shrink). Clean the asparagus from the hard ends and distribute as well over the length of the tart. Oil the top of the quiche and the vegetables with 2-3 Tbsp of oil. Sprinkle some salt flakes on top too.

Cook for 10 min at 180°C and grill for 3-5 min at the max temperature. Serve warm or tepid with a fresh salad of choice.

*vegan butter is different from margarine as it is not chemically modified oil, the process of making the butter is solenly mecanical with addition of strches.

Screen Shot 2018-04-30 at 12.36.28.png
Screen Shot 2018-04-30 at 12.36.18.png
Screen Shot 2018-04-30 at 12.35.03.png

Screen Shot 2018-04-30 at 11.49.45.png

Schnelle vegane Ricotta-Spinat Wähe

by Apricots & Lemons

"Mit nur insgesamt fünf Zutaten und ein bisschen Gewürz gibt es eine leckere Wähe. Gebacken mit Kuchenteig gibt es ein leckeres Abendessen, mit Blätterteig eignet sie sich für feine Apéro-Häppchen.
Ich habe für dieses Rezept den veganen Ricotta-Käse von New Roots verwendet. Man kann natürlich auch selbst Ricotta machen, zum Beispiel nach diesem Rezept das ich online gefunden habe."
 

Screen Shot 2018-04-30 at 11.47.59.png

vorbereitung 10 mins

kochen 20 mins

total 30 mins

yield 2 personen

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200g Spinat
  • 120g veganen Ricotta
  • Ein fertiger Kuchenteig / Blätterteig

Gewürze

  • Salz
  • Pfeffer
  • Eine Prise Muskatnuss

Anweisungen

  1. Die Zwiebel schälen und kleinwürfeln.
  2. Eine Pfanne heiss werden lassen, Olivenöl erhitzen und dann die Zwiebeln auf mittlerer Stufe braten bis sie glasig werden. 
  3. Den Knoblauchzehen schälen, pressen und zu den Zwiebelstücken geben. Zwei Minuten mitbraten lassen. 
  4. Währenddessen den Spinat waschen und in feine Streifen schneiden. Anschliessend diesen ebenfalls in die Pfanne geben und unter Rühren so lange kochen, bis er zusammengefallen ist.
  5. Die Mischung vom Herd nehmen und zusammen mit dem Ricotta in eine Schüssel geben. Nun mit einer Gabel alles gut zerdrücken. 
  6. Eine Prise Muskatnuss beigeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  7. Nun den Teig auf ein Backblech geben und mit einer Gabel ein paar Mal einstechen. Mein Backblech ist etwas kleiner als herkömmliche, nicht wundern 
  8. Nun die Ricotta-Spinat Mischung gleichmässig auf dem Kuchenteig verteilen. 
  9. Den Ofen auf 180 Grad bei Umluft vorheizen. Wenn er warm ist das Blech in die Mitte des Ofens schieben und für circa 20 Minuten backen. Die Wähe ist fertig, wenn der Teigrand etwas braun wird. 
  10. Herausnehmen, etwas auskühlen lassen und geniessen 

Screen Shot 2018-04-30 at 14.53.47.png

Spinatsalat mit gerösteten Randen und Blutorangen & veganer Käse

by Freistyle

"Kombiniert habe ich die Blutorangen mit Randen und Rüebli aus dem Ofen. Die schmecken auch ganz hervorragend mit ein bisschen Orangenschale, Ahornsirup und Thymian – das Röstaroma wird ganz einzigartig. Die Basis des Salats besteht aus frischem Spinat, gerösteten Haselnüsse und veganem “Ziegen” Käse von New Roots (den habe ich einfach am liebsten) und oben drauf noch eine perfekte Avocado."

Ingredients

Dressing: 

  • 2 Randen (Rote Bete)
  • 3 Rüebli (Karotten)
  • 1 El Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Thymian
  • Abrieb einer halben Orange
  • 2 Blutorangen 
  • 3 EL Haselnüsse halbiert und geröstet
  • 1/2 Avocado 
  • 100 gr Spinat
  • veganer "Ziegen"-Käse (z.B. von New Roots)
  • 50 ml Balsamico
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz 
  • Pfeffer

Method

Dressing: 

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen
  2. Die Randen und Rüebli schälen und würfeln
  3. In einer Schüssel mit dem Öl, Ahornsirup, Salz, Pfeffer, frischem Thymian und Orangenschale mischen 
  4. Auf einem Backblech verteilen und für 25 Minuten rösten 
  5. Die Blutorange und Avocado aufschneiden
  6. Den Spinat waschen und auf einem Teller/Schüssel anrichten mit dem Gemüse 
  7. Den veganen Käse und die Nüsse drauf verteilen 
  8. Für das Dressing alle Zutaten in ein Glas geben und kräftig schütteln 
  9. Auf dem Salat verteilen und geniessen

CHERRY TOMATO AND GOAT’S CHEESE CROSTINI

by The Cook and Him

"New Roots tangy goat’s cheese is just a heavenly contrast to the red wine roasted cherry tomatoes with a sprinkle of nutty camelina seeds."

prep 15 mins

cook 15 mins

total 30 mins

yield 20 crostini

Ingredients

Instructions

  1. Preheat the oven to 180 Fan / 200 C / 400 F / Gas 6
  2. Slice the baguette about 1cm thick, place flat on a baking tray in one layer, drizzle with a little olive oil over each slice then bake for 10-15 minutes. 
    Keep and eye on them, you want them just golden but not burnt!  Leave to cool completely
  3. Put the halved cherry tomatoes into a small bowl and gently toss with the oregano, olive oil, vinegar, red wine, camelina seeds, a few grinds of black pepper and a sprinkle of sea salt
  4. Tip into a baking dish or tin and roast for 20 minutes.
    You can use these warm or chilled - either is delicious!
  5. To serve, simply spread the goat's cheese on the crostini bases and top with a couple of halves of cherry tomatoes.
    Drizzle a little of the juice in the baking tin over each crostini too.  Yum!
Screen Shot 2018-04-30 at 11.35.29.png
Screen Shot 2018-04-30 at 11.13.02.png

Salat mit gerösteten Süsskartoffeln und Feigen

by Freistyle 

"Der Salat, den ich heute mit euch teilen möchte, erfüllt all die oben genannten Kriterien. Frische junge Salatblätter, saftige Feigen und Beeren, in der Pfanne geröstete Süsskartoffeln für den besonderen Geschmack, veganer “Ziegen” Käse für eine cremige Textur und geröstete Mandeln für den Biss. Das Ganze abgerundet mit einer leichten Balsamico-Vinaigrette mit Thymian. Okay mir läuft jetzt das Wasser schon wieder im Mund zusammen, ich hoffe euch auch!

Der vegane “Ziegen”käse ist von New Roots und ich mag ihre Käse unheimlich gerne. Wenn ihr aus der Schweiz seid, dann solltet ihr sie unbedingt probieren, ich werde hierfür übrigens nicht bezahlt! Ich finde einfach den Geschmack toll und wenn man Käse vermisst oder einfach mal einen veganen Käse probieren möchte, dann wäre dieser meine Empfehlung!"

Ingredients

Für den Salat: 

Für das Dressing: 

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 1 TL Senf
  • 1 EL frischer Thymian
  • 1 TL Ahornsirup 
  • Salz
  • Pfeffer

Method

Süsskartoffeln: 

  1. Die Süsskartoffeln waschen und in Scheiben schneiden (ca. 1/2 cm)
  2. Mit einer Mixtur aus Olivenöl, Paprika, Salz und Pfeffer bepinseln
  3. Eine Grillpfanne erhitzen, etwas mehr Olivenöl beigeben und die Süsskartoffeln anbraten, bis beide Seiten gebräunt sind 
  4. Man kann auch noch etwas frischen Thymian in die Pfanne geben
  5. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen

Mandeln: 

  1. Die Pfanne heiss behalten und etwas mehr Olivenöl beigeben
  2. Die Mandeln, Salz und Pfeffer hinzufügen und rösten bis sie braun sind 

Dressing:

  1. Alle Zutaten in ein Glas geben und gut schütteln
  2. In einer Schüssel den Salat mit den Feigen, Brombeeren, gerösteten Mandeln und Süsskartoffeln anrichten, Käse darüber krümeln und mit dem Dressing servieren.

Screen Shot 2018-04-30 at 13.46.52.png

GARLIC AND HERBES DE PROVENCE CHEESE BOMBS

by The Cook and Him

"If you’re worried this is going to be a complicated recipe – don’t.  It honestly couldn’t be more simple, or more tasty!  Delicate pillows of pizza dough surrounding the truly wonderful thing that is New Roots vegan cheese.  I’ve mentioned them before and I honestly can’t praise their cheeses enough."

prep 1 hour

cook 20 mins

total 1 hour, 20 mins

yield 12 rolls

Ingredients

For topping:

  • 2 tblsp olive oil
  • 4 sprigs fresh thyme - leaves only
  • 1/2 tsp dried oregano
  • 1 tsp garlic powder
  • pinch salt

Instructions

  1. Start with the dough.  Put the tepid water into a large bowl or into the bowl of a stand mixer
  2. Whisk in the yeast and sugar, cover with a t-towel and leave for around 15 minutes until the surface is frothy
  3. Tip in the flour, salt and olive oil and mix either by hand, with a rubber spatula or the dough hook of your machine, to a smooth soft dough.  Because we're using plain flour for a light, chewy dough you don't need to knead the heck out of it!  Just mix until it forms a dough
  4. At this point you can transfer to a lightly oiled bowl and store, covered (with a t-towel or cling film), in the fridge for a couple of days.  Otherwise cover the bowl with the t-towel again and leave to prove for 45 minutes
  5. Preheat oven to 200 Fan / 220 C / 425 F / Gas 7 and line a large baking tray with parchment or a silicon mat
  6. Tip the the dough onto a floured work surface and evenly divide into 12 pieces
  7. Using a floured rolling pin or floured hands roll or shape the dough into flatish discs
  8. Place a teaspoon of cheese into the centre of each disc then bring the dough up around the cheese, completely enveloping it
  9. Place each dough ball onto your tray seam side down spacing them evenly apart as they do grow during cooking!
  10. Once they're all shaped, stir together all the topping ingredients then spoon or gently brush over the top of each dough ball
  11. Bake for 15-20 minutes until puffed and golden

Notes

The water should be blood temperature - meaning when you put your finger in it you can't feel if it's hot or cold!  If anything, err on the side of cold - too hot and you run the risk of killing the yeast.

Screen Shot 2018-04-30 at 13.51.47.png
Screen Shot 2018-04-30 at 13.51.31.png
Screen Shot 2018-04-30 at 13.54.43.png

Pasta mit Randen und Flower Sprouts

by Freistyle

Ingredients

  • 2 Randen (frisch)
  • 2 EL Olivenöl
  • frischer Rosmarin
  • Schale 1/2 Orange
  • 1 EL Orangensaft 
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Handvoll Flower Sprouts
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Rotwein
  • veganer "Ziegen"käse 
  • Pasta (Sorte nach Wunsch)

Method

  1. Die Randen schälen (am besten mit Handschuhen)
  2. Rosmarinnadeln klein schneiden (ca. 1 Zweig)
  3. Randen in kleine Würfel schneiden und mit dem Olivenöl, Orangensaft, der Schale, dem Rosmarin mischen, salzen und pfeffern. 
  4. Im Ofen bei 200 Grad für ca. 25 Minuten rösten
  5. In der Zwischenzeit die Flower Sprouts waschen und rüsten - 4-5 Minuten in Salzwasser blanchieren
  6. 2 rote Zwiebeln in Ringe schneiden, in Olivenöl anbraten und mit etwas Rotwein ablöschen
  7. Pasta nach Packungsanweisung kochen und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben, die Randenwürfel und Flower Sprouts beigeben und etwas "Ziegen"-käse beigeben und vermischen
  8. Salzen und pfeffern und mit dem restlichen Käse servieren.

___

Ich brauche zu dem Gericht auch gar nicht wirklich eine zusätzliche Sosse. Zum einen, finde ich, es gibt Nudelsorten die kommen gut ohne aus – sehr gut würde dazu auch Orecchiette passen. Und zum anderen, macht der vegane “Ziegen”-käse die Pasta sehr cremig (bestellen könnt ihr diesen übrigens hier)- ich liebe ihn einfach.