new roots - vegan creamery

Unsere Art, Dinge zu tun

Wir arbeiten mit einem aussergewöhnlichen Team von Enthusiast*innen in einer revolutionären Firma.

Vermächtnis

New Roots Produkte werden gleich hergestellt wie herkömmliche Milchprodukte. Von Anfang an haben wir keine Abkürzungen genommen. Wir haben uns die Zeit genommen, von den Käsern zu lernen, und haben von Beginn an mit diesen altbewährten Techniken gearbeitet. Unsere Fermentations- und Reifungsmethoden entsprechen denen der konventionellen Käseherstellung. Wir verbinden vorhandenes Wissen und Käsehandwerk mit innovativen und zukunftsorientierten Zutaten. Es war nie die Idee das Handwerk und Erbe der traditionellen Käseherstellung abuschaffen, sondern dazu beizutragen die Käsekultur in ein landwirtschaftliches System umzuwandeln, das im Einklang mit den Tieren und dem Planeten auf Dauer Bestand haben kann. Wir möchten die Schweizer Käsetraditionen ehren, indem wir sie am Leben erhalten, ohne jemandem zu schaden.

Wir bieten Produkte mit einer Botschaft an: Tiere sind keine Ressourcen für den Menschen.
Alice Fauconnet
new roots - vegan creamery

International

Im Jahr 2020 veranlasste der Erfolg New Roots erneut zu expandieren. Anfang 2020 entwickelten Freddy und Projektleiter Christian die Pläne für die neue Fabrik. Innerhalb von gerade einmal neun Monaten waren die Planung und der Bau der neuen Anlage abgeschlossen. Im Januar 2021 zog New Roots von den Räumlichkeiten in Thun ins neue  4000m2 grosse dreistöckige Gebäude in Oberdiessbach. Diese neue Fabrik ist zehnmal (!) grösser als die vorherige. Die Produktionskapazität wurde enorm gesteigert um mit der Nachfrage Schritt zu halten. Heute beschäftigt New Roots 33 Menschen: 20 SchweizerInnen, 2 FranzösInnen, je eine Person aus Deutschland, den USA, Argentinien, Polen, den Niederlanden, Spanien, Brasilien, Österreich und der Slowakei. Insgesamt sind es 19 Frauen und 12 Männer. Die Mehrheit ist vegan, aber wir heissen alle willkommen, die mit uns die Welt verändern möchten.

Die
Zukunft

Die Manufaktur entspricht dem Image des Unternehmens: Verantwortungsbewusst, konsequent innovativ und zukunftsorientiert. Mithilfe einiger Partner hat New Roots ein System implementiert um umweltfreundliche Energie durch Wärmepumpen zu erzeugen, die mit CO2 arbeiten. Unsere ganze Anlage kommt daher ohne den Einsatz jeglicher fossiler Brennstoffe aus. Darüber hinaus kann die gesamte Energie und Wärme, die von den Kühlkammern erzeugt wird, wiederverwendet werden. Unser Ingenieurteam legt grossen Wert auf die effiziente Nutzung unserer Ressourcen. Wir sind bestrebt, jeden Aspekt der gesamten Energiekette so effizient und umweltfreundlich wie möglich zu gestalten.

Die
Zukunft
Die
Zukunft

Rebellisch bleiben und den schwierigen aber besten Weg wählen, ist das der Spirit von New Roots?

Alice – Mitbegründerin/Marketing: Das war von Anfang an der Spirit von New Roots und wird es auch immer bleiben. Wir haben New Roots aus keinem anderen Grund gegründet als um ein unethisches und nicht nachhaltiges System zu stören, also ist es nur fair, dass wir ein Teil der Lösung bleiben und nicht noch mehr Probleme schaffen. Was auch immer gerade ansteht, wir diskutieren darüber, wie wir es am besten angehen können, nicht aus geschäftlicher oder finanzieller Sicht, sondern mit der Sorge um Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit als Ganzes.

Inwiefern war es wichtig ein Team wie die Mitarbeiter*innen von New Roots zu haben?

Alice: Diversität erzeugt eine Kraft und es war uns deshalb wichtig ein möglichst vielfältiges Team zu haben. Die Gleichstellung der Geschlechter ist eine Priorität, genauso wie das Arbeiten mit Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund, sowohl auf persönlicher als auch beruflicher Ebene. Das bringt verschiedene Perspektiven und Beiträge ein und ermöglicht uns immer wieder kreative und bahnbrechende Weiterentwicklungen. Ein gutes Beispiel dafür sind die konventionell ausgebildeten Käser*innen, die vegan wurden und bei uns arbeiten. Sie bringen sowohl das nötige Wissen zur Käseherstellung als auch die Bereitschaft mit Teil einer positiven Veränderung zu sein.

Welches sind die Dinge, welche New Roots anders macht und immer machen wird?

Freddy – Mitbegründer/CEO: Wir haben eine Mission und diese werden wir immer haben, egal wie schnell wir wachsen und wie gross wir werden. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen, war es nie unser Plan so schnell zu wachsen und so gross wie möglich zu werden. Wir tun die Dinge aus Überzeugung  und mit Herz, weil das dringend nötig ist. Und wir machen das zusammen mit Menschen, welche dieselben Werte und Visionen haben wie wir. Ganz unabhängig von den Herausforderungen und Umständen ist bei New Roots jeder Tag aufregend.

Inwiefern war es für dich eine Herausforderung diese neue Anlage zu bauen?

Freddy: Wir hatten die Kapazitätsgrenze in der alten Produktionsstätte bereits seit mehreren Monaten erreicht und das war problematisch für das Wohlergehen des Teams und die Herstellung der Produkte. Es war für uns alle eine grosse Herausforderung, die betrieblichen Aufgaben aufrechtzuerhalten und gleichzeitig einen völlig neuen Produktionsprozess und ein neues Konzept zu planen und aufzubauen. In einem so schnell wachsenden Unternehmen zu arbeiten, in dem wir uns ständig anpassen und neu erfinden müssen, ist herausfordernd und lohnend. Es verlangt wirklich das Beste von jedem Einzelnen von uns und treibt uns an unglaubliche Dinge zu tun. Mit der neuen Fabrik in Oberdiessbach setzen wir einen neuen Massstab dafür, wie Lebensmittel produziert werden sollten. 

BASIL
new roots - vegan creamery